KLANGGARTEN®

Burkard Schmidl`s Weltmusik in 3-facher Quadrophonie


Das Gelände des Klanggarten wird mit 12 Lautsprechern, die wiederum in 12 Bäumen an verschiedenen Stellen angebracht sind beschallt. Da nun aus jedem Lautsprecher, also jedem Baum und damit jeder Richtung, ein anderer Bestandteil der Musik zu hören ist, hat man im Klanggarten die Möglichkeit einen besonderen Effekt zu erleben: nämlich die 3-fache Quadrophonie. Man könnte es auch Dutzendphonie nennen. Läuft man im Klanggarten herum, so ändern sich die Lautstärke- und Mischungsverhältnisse. Die Komposition als solches läßt sich am besten in der Mitte der Lautprecheranordnung genießen. Ringsum von Lautsprechern umgeben, kann man erleben, wie sich die verschiedenen Signale im richtigen Mischungsverhältnis zusammenfügen.


Aus einem Baum erklingen die Stimmen afrikanischer Vögel, aus dem nächsten rauscht ein Wasserfall, während Melodiefolgen ständig ihre Richtung ändern, oder schwebende Klänge von einem Ende des Geländes zum anderen ziehen.

Doch geht es Burkard Schmidl nicht darum spektakuläre Effekte auszureizen, sondern darum, daß veränderte Sinneseindrücke die Wahrnehmung sensibilisieren.

In den Kompositionen spiegeln sich die Einflüsse aus Musikstilen anderer Kulturen. Die eigene kulturelle Prägung aus Jazz und Klassik bildet das Fundament für ein interessantes und abwechslungsreiches Musikerlebnis.


Die Komposition dauert ca. 1 Stunde und beginnt wieder von vorne.